GMAC-Thread

alles zu Conteste, Regional-Wettbewerbe .....
Benutzeravatar
dg7acf
Beiträge: 253
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:30
Wohnort: JO42ui

Re: GMAC-Thread

Beitrag von dg7acf » Fr 15. Mai 2020, 07:05

Na dann willkommen bei den Dientagsabendsfunkern und danke fürn s2s! Du hast Dir ja vermutlich den langweiligsten aller Dienstagabende für den Einstieg ausgesucht :lol: : Die dicken OZ-Mehrmannstationen waren nicht am Start, weil alle Merhmannklassen im NAC erstmal ausgesetzt sind. Die Engländer waren zudem noch zuhause eingesperrt und logischerweise war keine der sonst zahlreichen Portabelstationen draußen. Dann noch die fehlenden Flugzeuge. Mistcondx.
Aber wunderschönes Wetter war. Und geiler Blick.
.
Bild
.
Ahoi
Pom
Achtung ChaotenFunk!

Benutzeravatar
DB7MM
Beiträge: 295
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 19:17
Wohnort: Kronach

Re: GMAC-Thread

Beitrag von DB7MM » Fr 15. Mai 2020, 23:55

Bevor es am Sonntag in die nächste Runde geht, hier noch schnell der Bericht vom 1. Dienstag im Mai:
Sonnig-wolkiges Wetter empfängt mich, als ich 20 Minuten früher als sonst am Aussichtspunkt des Pumpspeicherkraftwerks ankomme. Doch die Sonne wärmt nicht, ein eiskalter Wind bläst. Gut, daß ich vorsorglich die Wintersachen angezogen habe, ich werde sie dringend brauchen. Der Aufbau klappt ohne Zwischenfälle und so habe ich noch etwas Zeit, die Landschaft im Sonnenschein zu genießen.
Ab 19:00 rufe ich CQ was mir die ersten DL-Stationen beschert. Mit den Westfalen-Nord Conteststationen kommen bis 20:00 19 Stationen ins Log, gar nicht mal so schlecht. 20:00 scheint auch die Zeit der S2S zu sein: 19:58 DL4MFM/p, 20:00 DP9X und 20:04 DG1FBN/p. Mit OZ1BEF gelingt um 20:19 das erste QSO mit einer skandinavischen Station, doch leider sind die Bedingungen Richtungen Skandinavien miserabel. SK7MW, ansonsten ein sicheres QSO, kommt nur kurz aus dem Rauschen und verschwindet wieder. Von der sonst aufkommenden OZ, SM Aktivität ist nichts zu hören. Immerhin zaubern Sonne und Wolken eine tolle Abendstimmung an den Himmel. Der Sonnenuntergang ist gegen 20:45 erfeulich spät, die Temperaturen aber eisig kalt wie im Winter. Die angekündigten 2°C werden leider wirklich erreicht, als der fast volle Mond die Sonne ablöst. Die kleinen Wellen im Oberbecken glitzern silbern und die Landschaft ist im hellen Mondlicht gut erkennbar. Nur die eisige Kälte stört. Der übliche Kontrollbesuch des Mitarbeiters auf der Innenseite des Zauns fällt gegen 21:26 erstaunlich kurz aus. Er kommt einmal kurz an die verschlossene Tür im Zaun und fährt dann wieder mit dem Auto davon.
Auf dem Band herrscht leider traurige Stille, SK7CY ist sonst zuverlässig zu arbeiten, heute aber kaum zu hören. So wird OZ6TY um 21:50 die zweite und letzte skandinavische Station bleiben. Nach weiteren Minuten in eisiger Kälte beschließe ich um 22:18 endgültig Schluß zu machen und trete nach dem Abbau der Station den Rückweg durch die mondhelle Nacht an.
GMAC-2020-05-05 Sonnenuntergang.jpg
GMAC-2020-05-05 Sonnenuntergang.jpg (71.84 KiB) 286 mal betrachtet

DL1ASA
Beiträge: 54
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:50

Re: GMAC-Thread

Beitrag von DL1ASA » Sa 16. Mai 2020, 09:49

Hallo Nachtschwärmer,

leider hat das gute Wetter nicht auf die Condx geschlagen, so schlecht war es schon lange nicht mehr, von den beiden SK7-Station nur ein Hauch eines Signalchens, OZ fiel komplett aus, gerade mal ein G hat sich auf´s Band verlaufen, und kalt wars dann auch noch,


73 bis Sonntag de Tom
Dateianhänge
Bild_3a.jpg
abendliche Stimmung auf dem Melibokus
Bild_3a.jpg (158.03 KiB) 273 mal betrachtet

dg1fbn
Beiträge: 163
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 12:21

Re: GMAC-Thread

Beitrag von dg1fbn » So 17. Mai 2020, 18:26

Hallo 2m-Gemeinde, ;-)

hier mein Lagebericht vom 3ten Aprilsonntag's Event.
Wie ja von einigen angekündigt lief es diesmal etwas besser was das Endergebnis anging. Insg. lief es aber aus irgendeinem Grund von Anfang an schleppender als letzten Dienstag. 22 QSOs in 4 Std. vs. 18 QSOs in knapp 2 Std. also quasi halbe QSO Rate, obwohl eigentlich genug Stationen auf dem Band waren.
Das erste QSO lies 9minuten auf sich warten und Micha / DB7MM kam als erstes ins Log.
Das zweite QSO brauchte dann ganze 20min. Da dachte ich mir schon, das kann ja was werden und das Dienstag Ergebnis wird wohl für den April stehen bleiben. Aber Gott sei Dank lief es dann einige Zeit mal etwas besser. Vorallem der Wechsel von S&P auf CW Rufen auf der 144.250 brachte einige Stationen ins Log. Also doch nicht umsonst der Sonntag, und so konnte ich am Ende das ca. 7000 Punkte Ergebnis vom Dienstag nochmal mit knapp 10.000 Punkten erhöhen. Um die Meisterschafft werde ich damit 2020 natürlich nicht mitstinken können, aber Spaß machts allemal.

Immerhin war wunderschönes Wetter auf dem kleinen Feldberg im Taunus (DA/HE-006)

Am Start war ich wieder mit dem bewährten Setup: FT-818 / ca. 30W PA und 4-El Leichtbau Yagi nach DK7ZB (inkl. improvisiertem Elektroinstallationskabel-Direktor :D )

@Tom/DL1ASA: Du hast übrigends mega Schwein gehabt, ich hatte für diesen Sonntag genau zwei Gipel zur Auswahl. Den Kl. Feldberg und den deinigen Winterstein... um ein Haar wären sich also zwei Dumme auf dem Aussichtsturm beim Stationsaufbau begegnet :lol:
Hattest du eigentlich viel Publikumsverkehr?

73 de DG1FBN
IMG_20200517_095523_DAHE006.jpg
IMG_20200517_095523_DAHE006.jpg (242.27 KiB) 239 mal betrachtet

DL1ASA
Beiträge: 54
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:50

Re: GMAC-Thread

Beitrag von DL1ASA » Mo 18. Mai 2020, 18:45

Hallo zusammen,

ja Malte, wer das mega Schwein hatte weiss ich ja jetzt nicht, es ist aber sicherlich hilfreich, um diesen Konflikt zu umgehen, die Aktivierung auf der CQGMA-Seite anzukündigen, dann kann man sich darauf einstellen, ... ;)
Bei dem schönen Wetter gab es auch ein Menge Besucher, von Corona keine Spur,...
die Condx waren mittelprächtig, dafür einige S2S-QSO´s,
bis zum nächsten Mal

vy 73 de Tom, DL1ASA(/p)
Dateianhänge
Bild_3.jpg
Bild_3.jpg (276.54 KiB) 206 mal betrachtet

Antworten