70 cm-NAC

alles zu Conteste, Regional-Wettbewerbe .....
Benutzeravatar
dg7acf
Beiträge: 193
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:30
Wohnort: JO42ui

Re: 70 cm-NAC

Beitrag von dg7acf » Di 9. Okt 2018, 10:43

Dann macht halt eine Joint Activation draus! Wer heute nicht QRV ist, ist doof und selbst schuld. Guck Dir mal DX-Maps an!
EI <> SP
G <> LY
:mrgreen: :shock: 8-) :o :D :P :mrgreen:
Wer ist eigentlich dieser Roger Roger?

Benutzeravatar
dl4mfm
Administrator
Beiträge: 1122
Registriert: So 29. Aug 2010, 12:31
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: 70 cm-NAC

Beitrag von dl4mfm » Di 9. Okt 2018, 16:29

Ach - ich habe schon > 40 Jahre meine Lizenz. Mich kann gar nichts schocken ...

Benutzeravatar
dg7acf
Beiträge: 193
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:30
Wohnort: JO42ui

Re: 70 cm-NAC

Beitrag von dg7acf » Mi 10. Okt 2018, 00:22

Nicht ganz so geil wie erwartet, aber immerhin ein guter Auftakt in die Tropo-Saison 2018.
.
DP9X_20181009.jpg
DP9X_20181009.jpg (105.85 KiB) 81 mal betrachtet
.
Ein lauschiger Abend mit einem wundervollen, brennendem Himmel und noch 14 °C, als ich gegen 2000z eingepackt habe.
.
Sonnenuntergang_und_Deister.jpg
Sonnenuntergang_und_Deister.jpg (87.96 KiB) 81 mal betrachtet
.
26 QSOs kamen ins Log nach DL, OZ, SM, SP und PA, aber leider kein s2s. und auch keine Gölfe, auf die ich ja auch etwas gehofft hatte. Wäre auch zu schön gewesen. ODX SF6X 575 km.
.
DP9X_20181009.jpg
DP9X_20181009.jpg (119.49 KiB) 81 mal betrachtet
.
Ahoi
Pom
Wer ist eigentlich dieser Roger Roger?

Benutzeravatar
dl4mfm
Administrator
Beiträge: 1122
Registriert: So 29. Aug 2010, 12:31
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: 70 cm-NAC

Beitrag von dl4mfm » Mi 10. Okt 2018, 11:36

Immerhin. Die QSO.Karte sieht nach einem gutem 144MHz Abend aus, also kann man mit 432MHz zufrieden sein. Als ich letztes Jahr mal 70cm NAC gemacht habe, war zwar SK7MW im Log, aber sonst nix los. Anfang der 80er Jahre habe ich mal als Gast-OP einen 70cm Contest vom Teutoburger Wald mitgemacht. Ich glaube, in 24h kamen keine 200 QSOs zustande, trotz Top-Equipment und beste Antennenlage. Das war so dröge, dass mich 70cm dermaßen verschreckt hat, dass ich es nur noch später für Packet Radio benutzt habe ;)

Im SOTA-Reflector schriebst Du, 40W output. Aus meinem 857 kommen (laut Handbuch) aber nur 20W 'raus. Hast Du eine andere Version des 857?

73 ---

Benutzeravatar
DL4TO
Beiträge: 157
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:40
Wohnort: Bruchköbel, JO40LE

Re: 70 cm-NAC

Beitrag von DL4TO » Mi 10. Okt 2018, 11:40

Hallo Pom,

ich war leider nur hörender Weise beteiligt.
Equipment 432MHz: FT817, 4x-Quadlong (ca. 9dBd), 4 m up, frei von NO bis SW, ASL: ca. 200m

Schon die Bakenbeobachtung ließ vermuten, dass sich die Erwartung so wohl nicht erfüllen würde.
Erst ab ca. 17:20 utc hörte ich ein paar leise Stationen aus dem Nordosten.
Von den umliegenden lokalen/regionalen Stationen waren keine CQ-Rufe zu hören, auch von dir bzw. deinen Gegenstationen war auf der Frequenz .200 leider gar nichts aufzunehmen.

Plötzlich hörte ich gegen 17:30 utc die ersten "lokalen/regionalen" Stationen mit sehr lauten Signalen in QSO´s mit OK-/OZ-/SQ- und SM-Stationen, Rapporte 59..., das Geschehen ging an mir wohl leider vorbei.
Auch wenn ich nicht 4 x 21 ele-Yagis´s zur Verfügung hatte, ein leises "Grummeln" der Gegenstationen hätte ich doch hören müssen...

Folgendes DX konnte ich aufnehmen:
PA1TK, JO 22IJ (379 km), 5/1
SQ2SAT, JO 83XG (712 km) starkes QSB, nur zu erahnen
SK7MW, JO65MJ (643 km), 5/1 bis 5/2
OK??, JO70OB (450 km), QSB

Aus OK, was von diesem Standort bewiesenermaßen auch mit "kleiner" Ausrüstung und "normalen" condx immer so bis ca. 400 km "geht", war nichts weiter zu hören, die spitzen Antennen waren wohl alle nur nach Norden gedreht (heißt ja auch Northern ;) Activity.., was ja auch deine QSO-Map deutlich zeigt.

Es war interessant, in das Tropo-Geschehen hineinzuhören, der Sonnenuntergang war bei gefühlten 20 Grad (und das im Oktober!!) wunderschön und hinterließ wie bei dir einen glutroten Himmel.

73, Gerhard

Benutzeravatar
dg7acf
Beiträge: 193
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:30
Wohnort: JO42ui

Re: 70 cm-NAC

Beitrag von dg7acf » Mi 10. Okt 2018, 14:26

dl4mfm hat geschrieben:
Mi 10. Okt 2018, 11:36
Immerhin. Die QSO.Karte sieht nach einem gutem 144MHz Abend aus, ...
Ich Newbie habe meine Lizenz zwar erst seit gut 22 Jahren und bin auch heute noch von jeder Tropo begeistert, aber ein guter VHF-Dienstag sieht anders aus. :P
Im SOTA-Reflector schriebst Du, 40W output. Aus meinem 857 kommen (laut Handbuch) aber nur 20W 'raus. Hast Du eine andere Version des 857?
Yap, einen FT-857DG, wie bereits erwähnt. ;)
Bild
P out 144 MHz: 75 W PEP / 432 MHz: 40 W PEP :mrgreen:

Ahoi
Pom
Wer ist eigentlich dieser Roger Roger?

Benutzeravatar
dg7acf
Beiträge: 193
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:30
Wohnort: JO42ui

Re: 70 cm-NAC

Beitrag von dg7acf » Mi 10. Okt 2018, 15:04

DL4TO hat geschrieben:
Mi 10. Okt 2018, 11:40
Schon die Bakenbeobachtung ließ vermuten, dass sich die Erwartung so wohl nicht erfüllen würde.
Erst ab ca. 17:20 utc hörte ich ein paar leise Stationen aus dem Nordosten.
Von den umliegenden lokalen/regionalen Stationen waren keine CQ-Rufe zu hören, auch von dir bzw. deinen Gegenstationen war auf der Frequenz .200 leider gar nichts aufzunehmen.
Hej Gerhard,

ich find's toll, dass Du es aus der Mitte DLs mit einer handvoll Watt auf nur 200 m versucht hast! Schade, dass Dein Einsatz nicht recht belohnt wurde.

Ich habe selbstverständlich nicht auf der .200 "CQ Contest" gerufen. Soviel Anstand besitze ich schon. Mein Spot für .175 kam auch durch, der für meine spätere Haupt-CQ-Frequenz .220 aber leider nicht. Zugegeben, ich habe auch wenig nach Süden gerufen, nur ab und an mal. Die Hauptrichtungen waren Nord und überraschenderweise auch West (PA). Mit 118 m üNN war ich diesmal auch nicht mal halb so hoch wie sonst. Wär' ich auf dem Ith gewesen, hätten wir's gemacht. Aber wir können uns ja spätestens am kommenden Dienstags-GMAC hören, hoffe ich.

Laut Hepburn ist der Höhepunkt dieser ersten Tropowelle heute leider durch, aber auch der irrt sich immer mal wieder. Am WE werde ich draußen sein, vielleicht passiert ja wieder was Erfreuliches und wir arbeiten uns.

Ahoi aus Flachland
Pom
Wer ist eigentlich dieser Roger Roger?

Benutzeravatar
dl4mfm
Administrator
Beiträge: 1122
Registriert: So 29. Aug 2010, 12:31
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: 70 cm-NAC

Beitrag von dl4mfm » Do 11. Okt 2018, 14:08

dg7acf hat geschrieben:
Mi 10. Okt 2018, 14:26
Yap, einen FT-857DG, wie bereits erwähnt. ;)
Kenn' ich überhaupt nicht. Bin aber in guter Gesellschaft, Google auch nicht ;)

Benutzeravatar
dg7acf
Beiträge: 193
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:30
Wohnort: JO42ui

Re: 70 cm-NAC

Beitrag von dg7acf » Do 11. Okt 2018, 16:54

Kurzvorstellung des Gerätes hier.

Technische Daten auf einen Blick:
- batterieschonende Gehäuselackierung in himmelgrau (G wie grey)
- portabelgeeignetes Stromversorgungskabel mit Power Poles
- CQ-Papagei
- verdrosselte Mic-Leitung
- scheinbar 23 cm TX/RX
- Lautstärkereglerstellung weiß markiert
- Func-Funktion
- Ausgangsleistung je nach Einsatzzweck auf 2,5 W (144 MHz) oder 75 W / 40 W (144 / 432 MHz) per ALC begrenzt
- Neupreis: priceless!

Alles klar? ;)
Wer ist eigentlich dieser Roger Roger?

Benutzeravatar
dl4mfm
Administrator
Beiträge: 1122
Registriert: So 29. Aug 2010, 12:31
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: 70 cm-NAC

Beitrag von dl4mfm » Do 11. Okt 2018, 17:15

Ja - das habe ich doch gesehen. Ich dachte, Du wärst selbst mit der Spraydose dabei gewesen :)

Antworten